Max Ernst Gesellschaft e.V.

PRO-MUSEO-KUNSTMARKT DER MAX ERNST GESELLSCHAFT

Erstmals richtete die Max Ernst Gesellschaft dieses Jahr einen Kunstmarkt ein, dessen Erlös teilweise für das neue Max Ernst Museum bestimmt ist: Im Kreuzgang des Rathauses an der Uhlstrasse zeigten 14 Künstlerinnen und Künstler Teile ihres Schaffens und standen ein Wochenende lang bereit, mit Kunstinteressierten über ihre Ziele und Arbeitstechniken zu sprechen. Für die Besucher waren das vielgestaltige Angebot und die große Spannbreite künstlerischen Schaffens interessant. Sie zeigten sich auch hocherfreut darüber, dass - nicht nur bei Brühler Künstlern – der geniale Sohn der Stadt immer wieder als Anreger zu erkennen war. So gab Max Ernst vielfältige thematische Impulse, konnte aber auch in den von seinen Nachfolgern angewendeten Techniken als der große Anreger entdeckt werden. Die Initiatoren freuten sich sehr über das große Interesse und beabsichtigen, auch im kommenden Jahr einen PRO-MUSEO-KUNSTMARKT einzurichten, der dann allerdings zu einem früheren Zeitpunkt stattfinden soll.

Rückblick